Heute In der Stadt Bad Harzburg 23.08.2019

Linux-Distribution Fedora verabschiedet sich von 32-Bit-x86

Das Fedora-Projekt wird beginnend mit der im Herbst erscheinenden Version 31 keine 32-Bit-x86-Fassungen mehr anbieten. Den Beschluss fasste das Projektleitungsteam einhellig.
Fedora: Schlechte Pflege des 32-Bit-Kernels ist ein Problem
Schon seit gut zwei Jahren haben die Fedora-Entwickler offenbar Schwierigkeiten, ausreichend Engagement in der Community dafür zu finden, den 32-Bit-Kernel zu pflegen. Das soll sogar dazu geführt haben, dass Fehler zu lange unbemerkt blieben und selbst nach Bekanntwerden nur zögerlich behoben wurden. Nun ziehen die ...weiterlesen auf t3n.de

Nachrichtenquelle: http://feedproxy.google.com/~r/aktuell/feeds/rss/~3/PJwsZi0g19A/

Siehe auch

Kunststoffhersteller: Covestro verbucht Gewinneinbruch und bestätigt Jahresziele
Russland-Affäre: Ex-Sonderermittler Mueller sagt aus – wie unangenehm wird das für Trump?
Erfolgreicher Abschluss: Bayern bezwingt auch Milan
WWE SmackDown: Attacke auf Legende HBK
Sonderermittler Mueller sagt vor US-Kongress aus