Heute In der Stadt Bad Harzburg 26.02.2020

Prozess um Gruppenvergewaltigung: Opfer soll aussagen

Freiburg - Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung von Freiburg will das Gericht heute das Opfer hören. Auf Antrag der Anwältin der 18-Jährigen sollen die Aussagen per Video in den Gerichtssaal übertragen werden. Ein direktes Aufeinandertreffen mit den Angeklagten solle so vermieden werden. Angeklagt sind elf Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren, die meisten von ihnen sind Flüchtlinge. Ihnen wird vorgeworfen, Mitte Oktober vergangenen Jahres die 18-Jährige nachts in Freiburg nach einem Discobesuch in einem Gebüsch vor dem Club vergewaltigt zu haben. Sie bestreiten dies.

Nachrichtenquelle: https://www.stern.de/panorama/prozess-um-gruppenvergewaltigung--opfer-soll-aussagen-8815002.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Siehe auch

Nachrichten aus Deutschland: Eisabbruch am Fernsehturm – Berliner Polizei sperrt Areal am Alexanderplatz weiträumig ab
Früherer Sicherheitsberater Bolton belastet Trump in Ukraine-Affäre
Nowitzkis bewegende Worte zu Bryants Tod
„Die SUV-Debatte ist reiner Populismus“
Einschläge in Bagdad: Raketen treffen US-Botschaftsgelände